Luise-Hensel-Schule
Teilstandort Hetzerath

 Gesundheitsamt des Kreises Heinsberg

Aktualisierte Fassung des “Informationsblatt[es] für Schulen mit Unterricht” vom 25.05.2020

Dort heißt es u.a.:

“[...]

Wer unter Erkältungs- oder Magen-Darm-Symptomen leidet, darf die Schule nicht betreten!

Das gilt für Schüler/innen genauso wie für das Personal der Schule! Der Verdacht oder das Auftreten einer Corona-Virusinfektion bei Schülern/innen ist durch die Schulleitung innerhalb von 24 Stunden dem Gesundheitsamt namentlich zu melden mit anhängendem Formular an Fax 02452-135396 oder infektionsschutz@kreis-heinsberg.de (gemäß § 6 IfSG). Bei Minderjährigen bitte die Erziehungsberechtigten angeben. Daraufhin erfolgt eine Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt. Dabei werden ein Abstrich und eine Vorstellung beim Haus-/Kinderarzt veranlasst. Bis zur Befundmitteilung des Testergebnisses durch das Gesundheitsamt darf die Einrichtung nicht betreten werden. Das Auftreten von Symptomen bei Personal soll von der Einrichtung nicht (mehr) gemeldet werden. Allerdings muss die betroffene Person die Einrichtung unverzüglich verlassen und sich mit dem Hausarzt in Verbindung setzen. Dieser entscheidet dann, ob eine Covid-19-Verdachtsmeldung an das Gesundheitsamt notwendig ist

[...]

 Vorgehen bei einem Verdacht oder bestätigten Fall in der Schule

Wenn eine Person mit dem Verdacht auf eine Covid-19-Erkrankung nach Hause geschickt wird, gilt für alle anderen in der Klasse/im Kurs einschließlich Lehrpersonal, dass sie zwingend einen Mund-NasenSchutz tragen, bis das negative Ergebnis vorliegt. Auf Hygiene und Abstandsregeln ist ganz besonders zu achten! Für Schüler/innen gilt: Bei neg. Test, Vorliegen eines ärztlichen Attestes und Symptomfreiheit wird keine generelle Quarantäne (mehr) ausgesprochen. Die Schule darf wieder besucht werden und besondere Maßnahmen für die schulischen Kontaktpersonen sind nicht mehr nötig. Erweist sich ein Test als positiv, muss für das Gesundheitsamt eine Liste mit allen Kontaktpersonen (bitte mit Namen, Adresse, Telefonnummer, Mail-Adresse und Hinweis zur Beziehung zur betroffenen Person, z.B. Mitschüler/in, Lehrer/in) der betroffenen Person erstellt und an die o.g. Adresse geschickt werden. Dabei müssen Schüler/innen und Lehrer/innen aufgeführt werden, zu denen die betroffene Person ab zwei Tage vor Symptombeginn in einer Klasse/einem Kurs gewesen ist. Schulische Kontaktpersonen werden dann ebenfalls zu einer zweiwöchigen Quarantäne aufgefordert. Außerdem sollen sie sich testen lassen. Allerdings hebt ein negatives Testergebnis der Kontaktperson die Quarantäne nicht prinzipiell auf. Eine vorzeitige Beendigung ist nur in Ausnahmen und dann möglich, wenn der/die behandelnde Arzt/Ärztin attestiert, dass eine „Covid-19-Erkankung ausgeschlossen“ werden kann.

[...]”

Diese Informationen finden Sie ebenfalls auf der Seite des Gesundheitsamtes für den Kreis Heinsberg. Weiterführende Informationen und Links zum Thema “Corona” stehen auf der Webseite Kreis Heinsberg zu Verfügung.

Aktuelles aus dem Kreishaus:

www.kreis-heinsberg.de/aktuelles/aktuelles/   (Stand:18.05.2020)

www.kreis-heinsberg.de/startseite/  (Stand: 18.05.2020)

 

Aktuelles der Stadt Erkelenz:

Regelungen für die Zeit der Notbetreuung

Sicherheit geht uns alle an!

Alle unten aufgeführten Bitten zum Verhalten im Gebäude bzw. auch vor dem Gebäude sollen mögliche Infektionsketten verhindern! Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Unterstützung!

Daher bitte ich zu beachten:

  • Verabschieden Sie sich bitte zukünftig vor dem Eingangstor zum Schulhof von Ihrem Kind und halten Sie Abstand zu Anderen! Ihr Kind geht alleineüber den Schulhof ins Gebäude zu seinem Klassenraum!
  • Das Betreten des Gebäudes von Erwachsenen erfolgt ausschließlich zur Erledigung einer dringlichen Angelegenheit. Bitte treffen Sie - sofern Ihnen möglich - eine vorherige Absprache. Sie erreichen uns täglich am Teilstandort in der Zeit von 7.30 Uhr - 9.00Uhr unter der Telefonnummer 02433 41849 und im Nachmittagsbereich unter der Rufnummer 02433 9599560. Darüberhinaus erreichen Sie uns wie gewohnt als Schulleitung im Vormittagsbereich unter der Rufnummer 02431 1897.
  • Zur Klärung Ihres Anliegens melden Sie sich bitte ausschließlich im Sekretariat bzw. im Schulleiterzimmer an!
  • Bitte benutzen Sie nicht die Ihnen bekannten Wege durch das Schulgebäude zu den Klassenräumen oder zu den Räumlichkeiten der Betreuung!
  • Bitte holen Sie Ihr Kind pünktlich zu dem von Ihnen angegebenen Zeitpunkt an der alten großen Eingangstür aus Holz wieder ab!

 

 

Beitragserstattung für Kitas und Offenen Ganztag

Vorbehaltlich der Entscheidung der zuständigen Gremien beabsichtigt die Stadt Erkelenz, wegen der Schließung der Betreuungseinrichtungen Kindergartenbeiträge sowie Beiträge für Kindertagespflege und Offenen Ganztag zu erstatten. In welcher Form und welcher Höhe dies erfolgt, ist noch nicht absehbar.

 

 

Hotlines

Kreis Heinsberg: 02452-131313

NRW-Gesundheitsministerium: 0211/ 855 47 74

 

 

Allgemeine Informationsquellen:

https://www.mags.nrw/coronavirus https://www.rki.de

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.htmlhttps://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.htm